Zum Inhalt springen

Der LondonPass

Heute möchte ich euch vom LondonPass berichten, einem Pass der euch Ermäßigungen, Prozente und schnelleres Durchkommen ermöglicht.

Fotor_146021819868275

Als ich 2014 das erste Mal nach London bin, habe ich gemeinsam mit meiner Freundin für jede von uns einen LondonPass bestellt. Nicht nur diesen allein. Obendrein bestellten wir noch die Travelcard dazu; wir mussten schließlich täglich aus Zone 6 in Zone 1.

Relativ eilig erhielten wir unsere Pässe von www.londonpass.com.

Mit dabei: ein kleines Büchlein, in welchem alle Vorteile, die man mit dem LondonPass hat verschriftlicht waren.

Fotor_146021835546545

Unabhängig voneinander entschlossen meine Freundin und ich uns, die für uns wichtigen Dinge zu makieren…

Das sah bei mir anschließend ein wenig bunt aus…

Fotor_146021830483936

Insgesamt hatte ich in diesem Büchlein 40 Dinge markiert… über günstigere Eintritte in Museen, Prozente in Shops und – gerade festgestellt – 15% bei Wafflemeister… die ich mit diesem LondonPass nicht eingelöst habe! Ich finde das gerade äußerst traurig…

Zurück zum Thema.

Von den besagte 40 Dingen, haben wir bei unserer 6-Tagesreise zwei (in Zahlen: 2) Dinge eingelöst!

Peinlich… Aber es ist einfach so, dass wir uns bei unserem ersten Londontrip noch viele andere Dinge und Sehenswürdigkeiten angesehen haben, die nicht im Buch vermerkt waren (z.B. das London Eye oder das Wachsfigurenkabinett Madame Taussauds)

Was aber haben wir eingelöst?

Das war zum einem eine, mit LondonPass günstigere, Stadtrundfahrt, in einem HopOn-HopOff-Bus und dem, mit dem LondonPass kostenlose Eintritt, in den Londoner Zoo. (Auch zu diesem wird es noch einen Beitrag geben. :) )

Ein wirklich hervorragender Vorteil, dem man dem LondonPass anmerken muss, war das “Schlange überholen” als es um den Londoner Zoo ging.

Wir wollten an einem – sonnigen – Tag relativ früh in den Londoner Zoo. Nach einem herrlichem Frühstück in unserem Hotel (auch dazu gibt es noch einen Beitrag) sind wir Richtung Zoo aufgebrochen, der relativ schnell durch den RegentsPark zu erreichen ist.

Leider hatten neben uns noch viele andere Menschen die Idee, den Zoo an diesem Tag zu besuchen, weshalb sich eine sehr lange Schlange gebildet hatte.

Aber mit unserem LondonPass mussten wir uns in diese nicht einreihen, sondern konnten direkt an den Eingang und waren nach Vorlage (von Pass und Buch) schneller drin, als wir schauen konnten.

Somit kann ich wenigstens behaupten: er hat uns ein bisschen was an Zeit erspart.

Alles in allem kann ich sagen, dass sich meiner Meinung nach ein LondonPass nur dann lohnt, wenn man bereits schon in London war bzw. die berühmtesten Sehenswürdigkeiten schon abgehakt hat. Ansonsten wird es vielen so gehen, wie meiner Freundin und mir… viele Dinge und Anregungen raussuchen und dann nur zwei Dinge ausführen.
Es ist schade drum.

Vielleicht komme ich ja noch ein weiteres Mal dazu den LondonPass zu nutzen… Und dann kommt ein positiverer Beitrag von meiner Seite. ;)

 

Ein Kommentar

  1. […] Reise (hier findet ihr alle meine London-Beiträge) haben meine beste Freundin und ich uns den London-Pass, inclusive TravelCard (für die Zonen 1-6) gegönnt. Bei der zweiten Reise waren wir aufgrund der Zeit nur zu Fuß unterwegs. Ein anderes Mal […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.