Tag 12 | Happy Birthday to me! ♥ – Tokio Tower und Café

tag12

Happy Birthday to me, happy Birthday to me, happy Birthday liebe Nathy, happy Birthday to me! ♥

Geburtstag feiern in Japan! Das habe ich vor zwei Jahren schon einmal gemacht… Doch da war mein Tag durchgeplant, wegen der Reisegruppe. Dieses Mal musste ich alleine planen und was lag da näher als dem Tokyo Tower, meinem Japan-Highlight einen Besuch abzustatten. ♥

Noch dazu hatte ich das Glück, dass es für Geburtstagskinder ein kleines Special gibt. Für 900¥ (normaler Eintrittspreis für die erste Station) bekommt ihr bei eurem Geburtstag folgendes obenauf:
eine spezielle Geburtstagspostkarte ♥, einen Gutschein für eine Süßigkeit (Crépe, Eis), Informationen für ein Andenken-Foto und einen Sticker, welchen man sich anheften kann und dann aus der ganzen Masse an Menschen raussticht – nein, diesen habe ich mir nicht angeheftet. Wir wollten es ja nicht gleich übertreiben… :D

Den Tokyo Tower habe ich mit Marc besucht, welchen ich am Dienstag beim Treffen der Japanisch-Deutschen-Gesellschaft kennengelernt hatte.

img_2404

Die Aussicht vom Tokyo Tower ist meines Erachtens immer einen Ausflug (und auch die 900¥ wert), aber das muss jeder für sich selbst entscheiden…

Gerne wollten wir zu Fuß auf die erste Plattform gelangen, doch diese war leider geschlossen. Somit waren wir gezwungen den Aufzug zu nehmen und uns mit vielen anderen Personen in diesen zu quetschen; nachdem wir ihn dann endlich gefunden hatten. :D

Mein Highlight: der Clou mit dem Glasboden an bestimmten Stellen, ihr müsst von der ersten “offiziellen Plattform” hinunter – Treppenstufen nutzen! – finde ich immer wieder aufregend; vor allem wenn man Japaner dabei beobachten kann, wie ängstlich sie doch sind, sich auf diesen zu stellen. Das ein oder andere Lachen mussten wir uns schon verkneifen. :’D

Anschließend gingen wir wieder auf die normale Plattform und hier in den Souvenirshop, der meines Erachtens wegen Überfüllung geschlossen sein müsste. Es war sowieso schon wenig Platz… Aber wir haben uns dann noch eben gemeinsam reingequetscht. Die Touris mal wieder… ;)
Hier bekam ich von Marc einen Handyanhänger mit dem Glücksstein für August und einem Mini-Tokyo Tower; noch einmal vielen lieben Dank dafür. ♥

img_2415

Anschließend ging es für uns wieder hinunter zur Futtermeile. Davon gibt es in Japan on maß, gerade bei Sehenswürdigkeiten und da ich ja noch einen Gutschein hatte, sollte dieser gleich mal eingelöst werden… Aber nicht für mich. Als Dankeschön, dass Marc mich zum Tokio Tower begleitet hatte, ging der Gutschein an ihn. Er hat sich für ein Eis entschieden, was wir von der Dame auch eilig erhielten.

Daraufhin gingen wir ein weiteres Stockwerk nach unten und machten die verschiedenen Stände unsicher, die allerhand verkauften. Gekauft hatten wir nichts; aber wir hatten jede Menge Spaß. :)

Nun gingen wir noch in den One Piece-Shop, welcher sich im Erdgeschoss befand und ich konnte mal wieder staunen, dass ich, obwohl den Anime nicht wirklich mitverfolgt, die Intros mitsingen konnte… Wieso kann ich mir dann Japanisch nicht so einfach merken?!

Nun ging es für uns Richtung Süßigkeitenparadies. Gemeinsam mit einer Freundin hatten wir vor all you can eat-Kuchen essen zu gehen; Kuchen, so wie es sich für einen Geburtstag gehört. :D

An der Station angekommen wurden wir auch bereits freudig erwartet. Ai hatte sich schon genau informiert wo wir hinmussten, also brachte sie uns ohne Umwege ins Restaurant, welches neben süßen Sachen auch Herzhaftes bereit hielt.
Ich hatte mich für eines der Fujiya-Restaurants entschieden, welches mit seinem Maskottchen in Japan eigentlich unübersehbar ist. :)

Hier angekommen war ich aber dann doch von dem all you can eat erschlagen, weshalb ich mich für eine Portion Pancakes entschieden hatte und diese Entscheidung konnte man niemals bereuen. ♥

img_2423-kopie

 

Die Pancakes waren unheimlich lecker und das Essen der anderen (Kakigori und ein Salat) sahen auch wirklich super aus. Auch vom preislichen war das Restaurant in einer guten Preisklasse, auch wenn meine beiden Begleiter so nett waren, sich den Preis für mein Essen untereinander aufzuteilen.
So lieb von euch, vielen Dank. :)

 

 

Nachdem wir alle unser Essen aufgegessen hatten, fiel uns ein Aufsteller auf unserem Tisch auf. Es handelte sich um Geburtstage… Ai wollte gerne wissen, ob das nur für Kinder galt oder auch für Erwachsene.

img_2427-kopie

Kurze Zeit später kam die Bedienung mit einem riesigem Stoffmaskottchen, einer Porzellantorte und einer Kamera an den Tisch. Es wurde “Happy Birthday!” eingespielt, Kerzen angezündet und ich durfte mir etwas wünschen. Schön! ♥
Anschließend gab es für mich noch ein Softeis aufs Haus, wie lieb… Und lecker. ;)

img_2428-kopie

So endete dieser tolle (Geburts-)tag…
Ein herzliches Dankeschön an Marc und Ai, die diesen Tag unvergesslich gemacht haben. ♥

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.