Zum Inhalt springen

Tag 14 | Vorbereitung… Morgen geht’s los!

tag14

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der Vorbereitung da am morgigen Tag mein erstes Japanhighlight anstand: der Aufsieg auf den Fuji-san!
Doch zuvor begann erst einmal die Nachbearbeitung der letzten Tage und die Verewigung dieser in meinem MemoryBook.
Nebenbei wurde noch Wäsche gewaschen und mit dem Google-Übersetzer gespielt, weil ich langsam an meine japanische SIM-Karte wollte. Ich hatte das Glück, dass genau in diesem Augenblick ein weiteres Mitglied aus dem ShareHouse (zufälligerweise zu Hälfte Japanisch) meinen Weg kreuzte und mir bei der Bearbeitung der E-Mail half. Nachdem wir also erneut Fotos einsendeten bekamen wir immerhin die Rückmeldung, dass noch einmal kontrolliert wurde.
Erfreut über dieses Ereignis überließ ich ihr ein Stück Kuchen, welches sie sich aussuchen durfte. Ihre Wahl fiel auf den Schokoladenkuchen, weshalb ich in den Genuss des Erdbeer-Sahne-Kuchens kam. Der war lecker! ♥

Bevor ich mich aber an diesen leckeren Nachtisch gewidmet hatte, hatte ich für mich typisch Deutsch gekocht. Bratkartoffeln mit Spiegelei. ♥
Irgendwie hatte ich in Deutschland schon Hunger darauf gehabt, bin aber vor dem Abflug nicht mehr dazu gekommen, welche zu essen. (Lustig, da muss man erst tausende Kilometer fliegen…)

Nach Bratkartoffeln und Kuchen ging es nun um meine Packliste für meinen Trip zum Fuji-san.

2l Wasserflasche [ ]
Strumpfhose + Wandersocken [ ]
Reisepass [ ]
Spiegelreflexkamera [ ]
Adressen für Postkarten [ ]
Mütze + Sonnenbrille (was für eine Kombination…) [ ]
Pflaster [ ]
Ohropax [ ]
Ibuprofen und Halstabletten zum lutschen (hatte sowieso schon Halsschmerzen…) [ ]
Desinfektionstücher [ ]
Powerbank [ ]
Kugelschreiber [ ]
Geldbörse, mit vielen 100¥-Münzen [ ]
Regenjacke [ ]

Alles weitere (Regenhose, Wanderstiefel, Stirnlampe, Wanderstöcke) hatte ich in einem Paket bei willerexpress gebucht, wozu aber noch einmal ein einzelner Blogeintrag kommt.
Und doch hatte ich einiges auf meiner Packliste, was glücklicherweise alles in meinen Mini-Kanken passte (mit Ausnahme der Regenjacke; logisch, nicht wahr?).
Liebe, ganz viel Liebe an meinen Kanken. ♥

Also konnte das große Ereignis starten; ich war vorbereitet.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.