Hallo, neues Leben! – Teil 1

Am 31. Juli 2016 war es endlich soweit. Nach der Odyssee vom vorherigen Abend (in diesem Beitrag nachzulesen) ging es für mich und einige meiner Lieben um halb eins Mittags Richtung Frankfurter Flughafen.

Da mir ein Direktflug wichtig war, standen nur noch Düsseldorf und Frankfurt zur Auswahl; im Enddefekt hat der Preis den Ausschlag für diesen Flug gegeben.

Geflogen bin ich mit Japan Airlines, welche Flüge europaweit nach Japan anbieten.

wt1

Bei jedem Hinflug – nach Japan – müsst ihr zwei Papiere ausfüllen, die sich mit eurer Person und evtl. Mitbringseln (zollrelevantes) befassen.

Das weiße Zettelchen – oben – gebt ihr anschließend bei der “Eingangskontrolle” am Flughafen ab (es wird eurem Reisepass hinzugefügt) und das gelbliche anschließend beim Zoll; damit ihr auch hier von Auge zu Auge bezeugt, dass ihr nichts zu verzollen habt.

Mein Flug dauerte laut Plan 11:20 Stunden und hatte somit ein Abendessen und ein Frühstück inbegriffen.

Links seht ihr das Abendessen. In der Schale befanden sich übrigens Nudeln in Tomatensauce; ich hatte ein vegetarisches Menü, welches ich mir schon bei Buchung gesichert hatte. Was sich in dem Frühstücksschälchen befand, kann ich euch leider nicht beantworten. Als ich das Frühstück aller im Flugzeug gerochen hatte, habe ich die Flucht ergriffen. :(

Ein wenig früher als geplant, landenten wir in Tokyo Narita; dem Tokyoter Flughafen, der ziemlich weit (eine Fahrstunde) vom Zentrum entfernt ist.

Ich war froh, als ich wieder richtigen Boden unter den Füßen hatte; ich bin kein Flugmensch.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.