[Organisation] Mit WillerExpress auf den Fuji-san

Wie an meinem Beitrag von Tag 14 bereits zu sehen ist, habe ich eine geführte Fuji-Tour gebucht.

Aber warum eigentlich geführt?

Ich habe zuvor noch nie einen Berg erklommen, vor allem nicht den höchsten eines Landes und wusste auch nicht was der Fuji-san für Tücken und Fallen für meine Person bereithält.
Außerdem war ich beim Punkt Bergsteigen doch sehr Hasenfuß und sollte etwas passieren, wollte ich die Gewissheit haben, dass jemand in der Nähe ist, der sich mit allerlei Tücken und Wehwehchen auskennt. Ich denke auch, dass mir Fremde sicherlich geholfen hätten, aber ich bin lieber auf der sicheren Seite.

Warum Willerexpress?

Ich habe mich für Willerexpress entschieden, weil sie als eine der wenigen Organisationen auch englischsprachige Touren anbieten. Und sollte etwas sein, würde ich nicht erst zehn Minuten um den heißen Brei herumreden wollen, weil mich kein Mensch verstehen würde…
Außerdem erlag ich dem Reiz einer internationalen Gruppe beizuwohen und hier vielleicht die ein oder andere Bekanntschaft quer über den Globus zu knüpfen.

Wie und wo habe ich gebucht?

Gebucht habe ich über die Internetplattform von willerexpress, welche sich logischerweise auch auf Englisch im Netz befindet. Hier kommt ihr direkt zur Tour, die ich euch auf den Fuji-san bringen kann.

Die Anmeldung erfolgte relativ simpel. Man suchte sich das passende Angebot heraus, sucht sich evtl. noch eine Zeit aus (z.B. bei den Busfahrten, die angeboten werden) und teilt mit um welche Person es sich handelt, die teilnehmen möchte. (Geschlecht, Alter, besonderer Stand [Student, Rentner,…])
Anschließend gelangt ihr zu einer Übersicht, bei welcher ihr eure Daten preisgeben müsst und entscheiden könnt, ob ihr einen Willerexpress-Membership eingehen möchte; wozu der gut ist, erfahrt ihr weiter unten.
Wichtig: ihr müsst bei der Anmeldung auch eine Telefonnummer hinterlegen. Meist werden hier nur Japanische aktzeptiert, weil die Nummer nicht mehr als elf Zahlen beinhalten darf. Wenn ihr selber keine Nummer habt, fragt einen Freund oder gebt die Nummer vom Hotel. Ihr könnt angeben, dass ihr über Änderungen über E-Mail kontaktiert werden möchtet.

Die Zahlung kann per Bezahlung in einem Kombini (seveneleven, LAWSON,…) erfolgen oder per Kreditkarte. Diese Version habe ich gewählt, da ich die Fuji-Tour bereits aus Deutschland gebucht habe.

Punkten bei willerexpress

Wie bereits erwähnt, besteht die Möglichkeit sich bei Willerexpress ein Kundenkonto zuzulegen. Hierfür müsst ihr lediglich bei Anmeldung angeben, dass ihr eines haben möchtet und euch anschließend ein Passwort setzen.
Der Vorteil eines Kontos ist, dass ihr durch eure Zahlungen punkten könnt, was bares Geld im Nachhinein wert ist. 100¥ ergeben einen WillerPoint, wobei einer im Nachhinein nur noch 1¥ wert ist. Aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist und bei mehreren Buchungen klappt es vielleicht mit dem ein oder anderen günstigeren Ticket. ;)

Preis für die Fuji-Tour

Ich habe mich für die zweitägige Fuji-Tour entschieden, zum Preis von 29.800¥/pro Person. Inbegriffen war ein all round-Paket mit folgenden Utensilien:
Regenjacke- und Hose, Trekkingstöcke, Wanderrucksack, Wandersocken- und Schuhe, Stirnlampe.
Dazu die Abfahrt und Ankunft in Shinjuku, am Rathaus, ein Mittagessen nach Ankuft auf der fünften Station + Übernachtung auf der achten Station, incl. Abendessen und Frühstück. Optional ließ sich ein Besuch eines Onsen hinzubuchen, was ich aber nicht gemacht habe.

Würde ich die Reise weiter empfehlen?

Würde ich. Ich hatte unheimlich viel Freude auf der Reise und unheimlich liebe Leute kennengelernt. Natürlich liegt es bei jedem selber solch eine hohe Summe zu zahlen, schließlich kann man diesen Berg auch alleine besteigen, aber das ganze drumherum hat es für mich zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht, welches ich nicht mehr vermissen möchte. :)



2 thoughts on “[Organisation] Mit WillerExpress auf den Fuji-san”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.