Meine Heimat Wesseling ♥ | Blogparade

Als Charnette von ‚Wir auf Reisen‘ gefragt hat, wer denn Interesse hätte an ihrer Blogparade zum Thema „Heimatliebe“ hätte, habe ich ganz schnell mal ‚Hier!‘ geschrien.

Viele meiner alten Klassenkameraden und auch andere Leute werden jetzt vielleicht ein wenig dumm dreinschauen und sich wundern, was es denn über unsere Heimatstadt zu posten gebe, da sie ja sowieso nicht das gelbe vom Ei ist (&&&), aber ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich schon immer stolz darauf war, ein Kind aus Wesseling zu sein!
(Da staunen die meisten, was? :D)

Uns wurden elf Fragen zum Thema „Heimatliebe“ gestellt, die ich gerne im Rahmen dieses Postings beantworten möchte.

  1. Was ist für dich Heimat, was bezeichnest du als deine Heimat?

    Für mich ist schon alleine das Wort ‚Heimat‘ von großer Bedeutung. Wie oft habe ich mich gesträubt, zu schreiben „daheim“, während meiner Planung in Japan. Einfach weil es nicht „daheim“ ist. Mit Heimat verbinde ich nicht nur die Orte, die ich wie meine Westentasche kenne, sondern allem voran die Menschen. Und damit meine ich nicht nur Familie und Freunde. Es ist das „große Ganze“. Man ist sich ähnlich; die Mentalität ist ungefähr die selbe. Es ist das, was jeden zu einem Individuum, aber auch jeden gleich macht.

    In Kurzfassung: Heimat ist nicht nur ein Wort. Es ist das Umfeld, was man liebt und mit dem man sich identifizieren kann.

  2. Wo liegt deine Heimat? Beschreibe die geographische Lage.

    Meine Heimatstadt Wesseling liegt so ziemlich genau zwischen den Großstädten Köln und Bonn. In der Nähe befindet sich die Stadt Brühl, die vielleicht einige von euch mit dem Freizeitpark „Phantasialand“ verbinden können. Wesseling liegt, wie Köln und Bonn natürlich auch, gleich am Rhein.

  3. Nenne drei Highlights, die jeder Tourist unbedingt besuchen muss.

    Ich glaube, so viele Touristen gibt es nicht in unserer Stadt (^//^), aber was ich jedem empfehlen kann (auch Wesselingern selber) ein Spaziergang an der Rheinpromenade, vielleicht einen Besuch am Entenfang und auch wenn man sich nicht für die Kirche interessiert, finde ich unseren „Wesselinger Dom“, die Kirche St. Germanus, toll anzusehen… und zu fotografieren.

  4. Was kann man mit Kindern einen Tag lang machen?

    Wie oben bereits beschrieben, hat man in Wesseling das Glück gleich am Rhein zu sein. Genauso wie in anderen Großstädten lassen sich hier wunderbar Schiffe zählen oder Spielplätze besuchen. Auch am Entenfang, Wesselinger Naturschutzgebiet, lohnt es sich vorbei zu schauen. Aus ziemlich sicherer Quelle weiß ich, dass sich dort immer noch der Abenteuerspielplatz befindet. (Ich meine er feierte Eröffnung, als ich beinahe mit meiner Zeit an der Realschule durch war… das ist nächstes Jahr zehn Jahre her. Ich werde alt…)
    Ansonsten gibt es in Wesseling noch meine allerliebste Eisdiele und welchem Kind schmeckt kein Eis? 😀
    Es handelt sich um das Eiscafé Adria, direkt in der Nähe des Bahnhofes (Bahnhofstraße) Wesseling, im Internet gerne unter „Wesseling-Mitte“ angezeigt. (Warum „Mitte“? Die Linie 16, sowohl von Bonn als auch von Köln aus fährt insgesamt vier Stationen an, die zu Wesseling gehören. Hier eine Auflistung, aus Richtung Köln kommend: Wesseling Nord – Wesseling – Wesseling Süd – Urfeld)
    Auch erinnere ich mich, dass ich früher immer sehr gerne mit einer guten Freundin stundenlang auf dem Rathausplatz gespielt habe. Und das bei fast jedem Wetter. 😀

  5. Es regnet in strömen, was könnt ihr als Schlecht-Wetter-Programm empfehlen?

    Wenn es in Strömen regnet, bin ich oftmals doch noch draußen unterwegs. Und wenn es nur Schaufenster-bummeln ist. (Viele Wesselinger werden jetzt mindestens eine Augenbraue hochgezogen haben! Aber ja: ich schaue tatsächlich so ziemlich alle Schaufenster an. Auch die der Reisebüros! :D) Ansonsten kann ich einen Besuch im Schwimmbad empfehlen, welches zwar nicht unbedingt das größte Bad ist, aber für eine Familie mit jungen Kindern trotzdem schön sein kann. (Einfach einen Wasserball mitnehmen. :D)

  6. Welche kulinarischen Köstlichkeiten müssen unbedingt probiert werden und wo?

    Wesseling hat tatsächlich einiges zu bieten, was natürlich der Region entspricht, aber auch weltweite Kost. Hier eine kleine Auflistung der Läden, in denen ich mich gerne mal aufhalte:
    • ein kleines Süßigkeitenparadies und für kleine Geschenke immer gut zu besuchen: die „Süße Ecke“, direkt in der Nähe des Rathausplatzes
    • die einzige Sushi Bar Wesselings, das „Sushi No.1“ und den danebenliegenden Imbiss „Akropolis Grill“, beides auf der Römerstraße, so ziemlich gegenüber von der „Süßen Ecke“ 😀
    • die Baguetterie „Chez Amelie“, worüber ich bereits einen Beitrag verfasst habe
    • gleich daneben, wie oben bereits erwähnt, das Eiscafé „Adria“
    • die Lieblingsbrötchen, schon seit meiner Kindheit, gibt es bei der „Bäckerei Krasemann“
    • und bürgerliche Küche, findet man in der „Kulisse“ 🙂

  7. Welches Hotel kannst du empfehlen?

    Da ich in Wesseling noch nie in einem Hotel geschlafen habe, ist das ein wenig schwer zu beantworten. Aber von der Lage und vom Ausblick her, würde ich zum „Hotel am Rhein“ tendieren, welches tatsächlich so liegt, dass man den Rhein bestaunen kann.

  8. Wo befindet sich dein absoluter Lieblingsplatz und warum ist es dein Lieblingsplatz?

    Einen wirklich definierten Lieblingsplatz habe ich nicht. Gerne setze ich mich aber an den Rhein. 🙂

  9. Was ist der absolute Geheimtipp, der in keinem Reiseführer beschrieben ist?

    Gibt es überhaupt Reiseführer über Wesseling…? Wenn nicht, kann ich ja mal drüber nachdenken. 😀
    Ein absoluter Geheimtipp? Mhm… Schwierige Frage. Sobald mir da einer einfällt, werde ich darüber schreiben.

  10. Was ist die schönste Veranstaltung des Jahres?

    Schwierig… Schwierig deshalb, weil Wesseling tatsächlich viele schöne Veranstaltungen zu bieten hat, aber natürlich bleiben mir zwei erst recht im Gedächtnis kleben. Da ist zu einem das Funkenbiwak (mein Verein ♥), welches jedes Jahr ab Christi Himmelfahrt (Vatertag – Donnerstag) bis zum Sonntag andauert. Es ist Spiel und Spaß geboten, befreundete Vereine besuchen einen, man präsentiert die eigenen Tänze: für mich immer etwas ganz besonderes! Übrigens: jetzt bald wieder~ (Schleichwerbung…)

    Und zum anderen bleibt mir der Wesselinger Weihnachtsmarkt immer gut in Erinnerung. Natürlich kann er von der Anzahl der Stände nicht mit Brühl oder gar Bonn oder Köln konkurrieren, aber ich empfinde ihn als doch sehr persönlich. Private Verkäufer, Kindergärten, Schulen, Vereine – für drei Tage ist der Rathausplatz voller Menschen, die sich auf Weihnachten freuen. Und da ich sowieso ein riesiger Weihnachtsfan bin, genau das Richtige.

  11. In welcher Jahreszeit ist es in deiner Heimat am schönsten und warum?

    Ich glaube, jede Jahreszeit ist Daheim am schönsten, da es in jeder etwas Schönes zu erleben gibt. 🙂

 

Meine Güte… gerade merke ich doch, wie sehr mir mein Zuhause eigentlich fehlt. Also: so richtig. Wahnsinn. Naja, bald bin ich wieder daheim und wer weiß? Vielleicht kann ich für mich selbst, meine Heimat Wesseling noch einmal neu entdecken. ♥



12 thoughts on “Meine Heimat Wesseling ♥ | Blogparade”

  • Hallo Nathalie! 🙂
    Ich selbst habe auch bei der Blogparade mitgemacht und bin gerade dabei alle Beiträge dazu durchzulesen. Schließlich möchte ich ja auch schöne Artikel vorstellen und nur durchs lesen lernt man schreiben, sag ich immer.
    Du hast wirklich eine sehr schöne Art zu schreiben. Ich habe richtig gern weitergelesen, alles ist knackig frisch auf den Punkt gebracht. Keine zu langen Sätze oder zu lange Passagen, die sich nicht lesen lassen. Super Gliederung und schöne Fotos zieren deinen Stil.
    Jetzt weiß ich schon wieder mehr über Deutschland und deine Heimat. Schön, dass du solch eine stolze „Wesselingerin“ bist

    Liebe Grüße und Dir weiterhin alles Gute, Maria

    • Hallo liebe Maria,
      entschuldige bitte die späte Rückmeldung. 😡

      Du hast recht, mit deinem Wortlaut: nur durch lesen, lernt man schreiben. Gefällt mir sehr gut!
      Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag so gut gefallen hat und ich würde mich freuen in anderen Kommentaren noch von dir zu hören.

      Ganz liebe Grüße aus Wesseling an dich! 🙂

  • Hallo Nathalie,
    Bin über Wir-auf-Reise.de auf deinen Beitrag gestoßen. Als ich deren Aufruf gesehen hatte, schoß mir gleich durch den Kopf, ob ich einen Bericht über meine Heimatstadt Wesseling schreiben sollte 🙂 Tja, da bin ich wohl zu spät. Hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Aber Du hast es schon ziemlich ideal zusammengefasst, gefällt mir gut Dein Beitrag ! Einen Geheimtipp hätte ich allerdings auch nicht auf Lager. Bei den Veranstaltungen würde ich noch den Karnevalszug am Sonntag nennen, der ist ja schon ziemlich groß.

    Viele Grüße und noch eine tolle Zeit in Japan!
    -Schwerti

    • Hallo Schwerti, oder eher: Hallo Nachbar!

      Entschuldige die späte Rückmeldung… x.x
      Ich finde es erstaunlich jemanden aus Wesseling zu haben – der mir fremd ist – und meinen Beitrag gelesen hat. Aber: es ist richtig prima und ich freue mich sehr.

      Ja, mit dem Geheimtipp habe ich mich wirklich schwierig getan… aber du hast schon recht: der Sonntagszug ist schon ziemlich groß und deckt viel Wesselinger Terrain ab; ich laufe ja auch selber mit. 😀

      Leider ist die Japanzeit bereits vorbei und ich bin wieder zurück in Wesseling… Aber das heißt ja nicht, dass es nicht noch einmal nach Japan geht!

      Danke dir für deinen Kommentar! 🙂

  • Hallo Nathalie,
    vielen Dank für deine Teilnahme an meiner Blogparade. Ich hoffe, wir werden auch mal ins schöne Wesseling kommen, damit ich alle deine guten Tipps abklappern kann.
    Liebe Grüße
    Charnette von Wir auf Reise

  • Find ich super, dass man hier auch gut nachlesen kann was es noch so schöne Sachen in meiner Heimatstadt gibt 🙂 und jetzt wird mir auch wieder bewusst, wie viele Angebote es doch in Wesseling gibt. 🙂

    • Ja… ich weiß auch nicht, warum man sich immer so darüber aufregt. Für eine „Klein“stadt haben wir doch einiges zu bieten. Einfach ist es auch nicht, wenn man gleich Bonn oder Köln vor der Nase hat, aber du kennst es ja… ._.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.