Zum Inhalt springen

Wenn der Countdown wieder startet… | Die letzten 30 Tage Japan

Alle kennen es, die meisten machen es: einen Countdown zählen. Und wenn es nur jedes Jahr zu Silvester ist. Auch ich habe vor über einem Jahr meinen Countdown für mein “Abenteuer Japan” gestartet. Einige Zeit später kam der nächste Countdown hinzu: wann es wieder nach Hause geht.

 


Heute war es dann soweit: der Countdown steht auf 30.

Genau in 30 Tagen steige ich in den Flieger und Fakt ist, dass ich genau in einem Monat, am 08.06. wieder Daheim bei meinen Lieben sein werde.

Eine meiner besten Freundinnen hat mir vorhin die Frage gestellt, ob ich mich freuen würde, dann wieder zurück zu sein oder ob dem nicht so wäre.

Ich musste ihr offen mit der Antwort “Ich weiß es nicht…” antworten. Heute bin ich von Tokyo von Fukuoka gezogen. Zuvor war ich noch nie in Fukuoka, was jetzt am Ende natürlich noch einmal unheimlich lustig und toll werden kann. Doch als ich heute morgen mein Zimmer verlassen, das letzte Mal die Bahn in Richtung Nippori genommen hatte, war mir doch etwas mulmig zu Mute. In Nippori selber habe ich so ziemlich das letzte Mal “tokyoter Boden” berührt. Flughäfen sind für mich internationaler Boden, da mache ich einen kleinen Unterschied.

Es war komisch, Tokyo hinter sich zu lassen. In dieser Stadt habe ich im August letzten Jahres gestartet. Und ich bin immer dorthin zurückgekehrt. Ob aus Wollen oder Müssen. Und: ich war im Enddefekt doch auch immer zufrieden dort, obwohl es mir manchmal selber nicht so schien. Doch nun gibt es kein Zurück mehr. Jedenfalls nicht mehr im Rahmen meines Working Holiday.

Natürlich werde ich Tokyo irgendwann wieder besuchen, aber wird es noch das Gleiche sein? Das kann ich jetzt nicht sagen…
Ich lebe ab sofort in einer Stadt, die so ganz weit weg von alldem ist, was ich kenne. Bisher war ich noch nie auf Kyushu, geschweige denn in der Stadt Fukuoka. Aber diese muss/soll bzw. wollte ich nun als “Heimat auf Zeit” annehmen. Ob mir das gelingt? Wir werden sehen…

Fakt ist einfach, dass ich diese letzten 30 Tage mit zu den schönsten Tagen in meinem Japanleben machen möchte. Ich werde Fukuoka erkunden und versuchen Reisen nach Nagasaki und Kumamoto wahrzunehmen. Noch ein bisschen was sehen, von dem Fleck, der so weit weg ist von meiner Ausgangsposition.

Aber es wird schon klappen; schließlich hat es das bis jetzt ja immer. Also dann: der Countdown startet wieder!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.